Traumjob Traummann Traumwelt

Jahresabschlussbericht 2017

Hallöchen Freunde des Jahres 2017,

heute ist tatsächlich soweit: das Jahr 2017 ist quasi Vergangenheit und vor lauter Schreck habe ich einen Rückwärtssalto gemacht und wir befinden uns ganz am Anfang von 2017. Es wird also mal wieder Zeit für den Schnelldurchlauf. Und ich meinen nicht den Schnelldurchlauf, bei dem RTL Deutschland sucht den Z-Promi spielt 😉

Auch im Jahr 2017 habe ich geweint & gelacht. Das Weinen lag an meinen „Lieblingsfreunden“, den Männern und das Lachen habe ich meinem beruflichen Erfolg zu verdanken.

2017 war ein männliches Katastrophen Jahr und ich habe mich dazu entschlossen es 2018 mit einer Offline Partnervermittlung zu versuchen. Und wenn ich 10 Jahren immer noch ohne Mann da stehe, dann  gehe ich nach Dänemark oder so und lass mich künstlich befruchten 😉 Ob ich das mit der Partnervermittlung wirklich gemacht habe? Ob ich wirklich die künstliche Befruchtung in Erwägung ziehe? Seit gespannt auf den Jahresabschluss 2018 😉

In der ersten Hälfte des Jahres standen auch alle Zeichen auf berufliche Katastrophe. Es stand sogar schlimm um mich, dass ich statt den  Männer Jobs gesucht habe (geht ja auch online und per app) :-D. Doch dann kam Mitte des Jahres mein Chef zu mir und meinte ich solle es mal mit dem Testen versuchen. Das genau das die Jobsuche beendete, wussten zu dem Zeitpunkt weder er noch ich. Statt Kritik hagelte es Lob auf mich herab und ich bin wie eine wunderschöne Blume aufgeblüht. Das Ende der Geschichte : Ich bin seit Ende Dezember stolze Besitzerin eines Tester-Zertifikat und ihr dürft mich Certified Tester nennen. Einen besseren beruflichen Abschluss für dieses  2017 hätte ich  mir nicht vorstellen können. 2018 startet dann mit einen unbefristeten Arbeitsvertrag und einer Gehaltserhöhung und ich mache genau da weiter wo ich aufgehört. Denn das Jahr hat für mich aus beruflicher Sicht mehr als perfekt geendet ! 🙂

2017 hatte aber noch eine ganz andere Herausforderung für mich: Tassja erkundet alleine die Welt. Das Ergebnis dieser Herausforderung: Ich habe für mich eine neue, wunderschöne Art des Reisens entdeckt. 2018 kommt die nächste AIDA Reise! Diesmal dann ohne Bauchweh 😉

Viele reden ja immer davon dass im nächsten Jahr alles anders und besser werden soll und dann nimmt sich auch tausend Sachen vor, von denen man höchsten 1 -2 erledigen kann. Pläne sind nicht nur zum verwirklichen sondern auch zum Umschmeißen da. Mein Tip: Knüpft da an, wo ihr 2017 aufgehört habt und erfindet nicht das Leben neu! Wir haben das Jahr 2017 ja alle mehr oder weniger überstanden und deswegen kann es ja gar nicht so schlimm gewesen sein.

Also, ich wünsche euch allen ein erfolgreiches 2018 und bleibt so, wie ihr seid. Denn ihr seid alle echt super! 🙂

Prost und Frohes Neues,

eure Tassja

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.